Notfall  Hilde – Paten gesucht

Hilde und Krümel sind sehr gute Freunde.

Sie ist einfach wundervoll und wir hoffen so sehr, dass sie noch eine lange Zeit leben darf.

 

 

 


Während wir im Urlaub waren, durfte Hilde bei der Pflegemama von Arrugas einziehen. Sie wurde dort zwei Wochen super gut versorgt und hat es sehr genossen, in der Familie so liebevoll aufgenommen worden zu sein.

Danke Marion und Familie für diesen Freundschaftsdienst.

Das ist Hilde mit Arrugas, der jetzt Eddie heißt und vermittelt ist und dem Pablo.

 

 


Die Augen sind ok und endlich hat sie keine Schmerzen mehr.

Nun müssen wir sie natürlich auch gegen die Leishmaniose behandeln. Sie braucht Spezialfutter, das sowohl für die Leishmaniose gut ist, als auch ihren schlechten Nierenwerten geschuldet ist.

Wir würden Hilde gerne mit Artemisia annua behandeln. Ein Mittel aus der Pflanzenwelt, mit dem schon viele gute Ergebnisse erzielt wurden.

 

https://leish.info/artemisia-annua/?fbclid=IwAR0DNLV31-hua0Jy8hKY-6eub89ztccHgXQWfAUMSjINcUn_HpoI1gI2nkI

Hilde ist das egal, sie liebt ihr Leben, sie ist glücklich im Heute.

Aber wir denken natürlich daran, dass sie krank ist und wir dürfen es nicht aus den Augen verlieren.

Ständige Kontrolle der Nierenwerte ist angesagt. Die Tierarztrechnung und die Kosten für die weiteren Behandlungen müssen bewuppt werden.

Daher würde sich Hilde und wir natürlich über eine Patenschaft freuen. Es wäre einfach schön, wenn wir hier noch Unterstützung hätten für die Hilde.


Augen-OP

So war dann der Termin für die Augen OP da. Wir sind in besten Händen bei Frau Dr. Richters in Kirchheim unter Teck. Sie hat schon einige unserer Gefährten operiert und immer sehr sehr gute Ergebnisse erzielt.

Hilde war die Lieblingspatientin. Sie hat sich sofort in jedes Herz geschmuggelt.

 

Nach der OP bekam sie das Helmchen auf und sie war soooo lieb. Sie hat nicht versucht, es abzustreifen und hat alles erduldet. Salben, auswaschen und ständige Kontrolle.


Ankunft und die ersten Tage bei uns

Hilde ist angekommen. Ein kleines faltiges Häufchen Elend habe ich da vom Transport geholt.

Die Augen verklebt, die Haut faltig, die Beinchen angeschwollen. Wir haben sie schnell nach Hause gefahren, um eine kleine Bestandsaufnahme zu machen. Hilde war sofort lieb und geduldig. Sie setzte sich ins Auto und „ertrug“ alles.

 

 

 

 

Zuhause angekommen, mussten wir sie natürlich mit unserer Hundeschar erst einmal vergesellschaften. Hilde hat alles wunderbar gemeistert und unsere Hunde sind ja sowieso die besten Hunde der Welt. Es gibt wenig Probleme mit der Vergesellschaftung neuer Gefährten.

 

 

 

 

 

 

Alles lief wunderbar und die kleine Hilde durfte sich erst mal ausschlafen.

Dann ging es los mit dem Leben in unserem Hunderudel.

 

Hier mit Chepi userer Schäferhündin und mit Keanu, dem Büffel-Pei aus Rumänien

 

 

 

 

Hilde genoß sofort ihr Leben. Sie war im Shar Pei Hundehimmel, weiche Sofas, Bettchen, Sonne, Gras, Wind – es war ein zufriedener Ausdruck auf ihrem lieben Gesichtchen.

 

Doch alles Glück ist nichts, wenn man natürlich weiß, dass sie große Probleme hat. Hilde hat Leishmaniose, sie hat schlechte Nierenwerte und ihre Augen waren eine Katastrophe.

Wir haben uns entschieden, dass sie so schnell wie möglich operiert werden muss. Entgegen der Blutwerte. Sie hat es einfach verdient, dass sie schmerzfrei ist.

__________________________________________________________________________________________________________________

Name Hilde
Rasse Shar Pei
Geschlecht weiblich
Geboren unbekannt – geschätzt zwischen 7 und 9 Jahre alt
Größe/Gewicht ca. 45 – 50 cm
Verträglichkeit mit Artgenossen verträglich mit Rüden und Hündinnen
Verträglichkeit mit Katzen ja
Verträglichkeit mit Menschen ja
Verträglichkeit mit Kindern ja, respektvoll
Kann alleine bleiben
Krankheiten keine bekannt
MMK wird noch getestet
Aufenthaltsort Spanien
Patenschaften dringend benötigt
Erstellt/letztes Update 28.02.2020

25.02.2020: Hilde wurde von Deutschen in Cartagena gefunden. Sie lebte wohl schon länger auf der Straße.

Sie war ohne Chip, so dass das Alter nur geschätzt werden kann.

Es drohte ihr ein Dasein in einer Perrera, was wir unbedingt verhindern mussten.

Wir haben Hilde zu Corinna eingeladen, wo sie sich offensichtlich sehr wohl fühlt. Sie versteht sich mit den anderen Hunden und ist witzig und sozial.

Hilde muss noch ganz schön gepäppelt werden, ihr Fell ist noch stumpf und die Haut nicht in gutem Zustand.

Hilde trägt also ihr Geheimnis über ihr vorheriges Leben mit sich .

 

 

Es gibt einen Link zu Hilde auf Facebook, da hat sie ein Album:
https://www.facebook.com/pg/Jade.frenken/photos/?tab=album&album_id=2253445701623170

 

Kontakt

AnsprechpartnerHeidi Rieger
Mailsharpeinetzwerk@icloud.com
Informationen