Der Vorstand

1. Vorsitzende Karin Frenken 
2. Vorsitzende Heidi Rieger
Schatzmeisterin Stefanie Mettler
Schriftführerin Melanie Sutter

Unsere Idee

Wir haben es geschafft.

Unser Verein ist eingetragen und amtlich.

Was mit einer kleinen Gruppe in Monschau in der Eifel begann, sich über Facebook zu einer großen Gruppe und einem tollen Netzwerk entwickelte, ist heute der Verein „Shar Pei Nothilfe e.V.“.

Im Sommer 2016 war es dann endlich so weit. Wir haben mit der Gründung des Vereins die Herausforderung und die große Verantwortung übernommen, in Not geratenen Shar Pei zu helfen, denn nur gemeinsam können wir leisten, was erforderlich ist.

Wir sind eine zusammengewachsene Gruppe, die hoffentlich stetig weiter wächst. Uns alle eint die Liebe zu dieser einzigartigen Rasse Shar Pei.

Leider wächst die Anzahl der Not-Pei ständig. Wir sehen uns nicht nur mit Shar Pei, die in Deutschland ihr Zuhause verlieren und auf der Suche nach einem neuen, verantwortungsvollen Zuhause sind konfrontiert, sondern vor allem auch mit Notfellen im europäischen Ausland.

In unseren Nachbarländern gibt es bedauerlicherweise sehr viele Shar Pei, welche in Tötungslagern sitzen oder ausgesetzt wurden. 

Hier sorgen wir für die medizinische Versorgung und für die Unterbringung an Orten, wo den Hunden nicht der Tod droht. Wir lassen die Tiere kastrieren, um weitere Vermehrung zu verhindern und suchen für diese Tiere ein neues Zuhause.

Auch nach der Vermittlung arbeitet der Verein mit den Adoptanten zusammen. Wir unterstützen die Menschen in Fragen zur Haltung, Erziehung, Ernährung und bei Fragen zu Krankheiten, die Shar Pei-typisch auftreten können.

Wir sind auch für Shar Pei Besitzer da, welche ihre Faltennase nicht von unserer Nothilfe adoptiert haben.

Unser langfristiges Ziel ist, eine Auffangstation in Deutschland aufzubauen. Wenn Sie dieses Ziel unterstützen möchten, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme sehr freuen.