Neuigkeiten ENDLICH

Liebe Freunde, wir möchten uns in aller Form entschuldigen, dass wir es nicht früher geschafft haben, mit Euch die vergangenen Ereignisse zu teilen. 

Facebook macht leider keine Notizen mehr möglich. Um die alten Notizen zu retten, sitz ich seit 5 Uhr am Computer und kopiere die Notizen hier auf die Homepage. Diese Seite der Homepage verlinken wir dann auf unserer Facebookseite. Leider geht das nicht anders.

Diese Notiz sollte eigentlich schon Weihnachten raus, krankheitsbedingt mussten wir den Termin aufschieben und sind jetzt schon im neuen Jahr angekommen.
Wir hoffen, Ihr hattet ein schönes Weihnachtsfest und seid gesund ins neue Jahr gekommen.

An dieser Stelle nochmal die besten Wünsche für 2021 und unser Rückblick auf die letzten drei Monate.

Das Wichtigste zuerst ..ist Danke zu sagen…danke, dass wir das Jahr 2020 gut überstanden haben!

Das war für den Verein nicht selbstverständlich, in dieser schweren Zeit. Nichts war wirklich planbar, die Welt im Ausnahmezustand wegen Corona.
Wir haben uns gefragt, ob wir die Kraft und Mittel haben werden, durchzuhalten, ob überhaupt noch Vermittlungen laufen und haben eine nicht enden wollende Flut von NotPei auf uns zurollen sehen.

Womit wir nicht gerechnet haben ist, dass der Zusammenhalt noch stärker als in den Jahren zuvor war! Eure Unterstützung: Großartig!…..
sei es durch Spenden, Geburtstagsaktionen, die Versteigerungsgruppe, Sammelaktionen und den Dogrun, Kalender, Spendenpakete, neue Pflegestellen und Adoptionen!

Aber nun der Reihe nach:

______________________________________________________________________________________________________________________

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Hund und im FreienEnde September mussten wir, wie in der letzten Notiz berichtet, den plötzlichen Tod von Birgit verkraften, die immer dafür gesorgt hat das unsere Pei aus Spanien sicher mit ihrem Mann Paco in Deutschland ankamen. Ihr Sohn Daniel ist jetzt unser Transportpartner und Paco fährt weiter die Transporte, da das Geld dringend für die Auffangstation Patan gebraucht wird.

Wir schätzen uns glücklich das wir mit unseren NotPei dazu beitragen können und sind froh, dass es hier weiter geht.

Wir vermissen Birgit sehr und immer wieder fragen wir uns, warum gerade die „Guten“ so früh von uns gehen müssen.

 


Im Oktober 2020

im Oktober reisten Kira und Pablo aus Spanien an.

Kira lebt und liebt mit Pei Payo jetzt in einen tollen Zuhause und
Pablo ist Nordlicht auf Pflegestelle. Er sucht noch sein passendes Zuhause!

 

 

 

 

 

 

Shar Pei Eddie verliert sein Zuhause in Deutschland und findet schnell ein Zuhause,
da wir gerade eine Anfrage bekommen haben für einen Rüden…
leider stimmt dort die „Chemie“ nicht und Eddie muss wieder umziehen.

Er findet sehr schnell einen neuen Platz, denn wir haben noch eine Anfrage zur Adoption und diesmal funkt es!
Er geht jetzt regelmäßig „zur Schule“ und das Team Eddie wächst zusammen!

 

 

 

 

Shar Pei Holy, die wir in Spanien retten konnten aus der Perrera darf reisen und hat ein tolles Zuhause gefunden!

 

 

 

 

 

 

 

 

Shar Pei Hündin Shira kann aus der Perrera gerettet werden in Spanien und zieht bei Corinna ein-

Sie st noch nicht mal ein Jahr alt…..

 

 

 

 

 

 

 

Der DogsRun am 17. und 18. Oktober ist für den Verein ein großes Highlight!

Ela G. hat es geschafft das wir in die Nominierung gekommen sind und wir werden GEWÄHLT…das heißt wir bekommen aus dem Erlös eine Spende!

Am Schluss werden es 1600,00 Euro!!! …und die Freude ist RIESIG!

 

 

 

 

 

 

Anfang Oktober reisen drei unserer NotPei aus Spanien aus:

Aisha, die jetzt auf ihrer Pflegestelle Emma heißt.

Sie wohnt in Gerabronn und sucht noch ein Zuhause.

 

 

 

 

Nunu aus der Perrera Chiclana, auch auf Pflegestelle bei Renate und Familie in Kefenrod.

 

 

 

 

 

 

 

und die kleine Sheila, die jetzt Lila heißt. Sie wurde in der Tierarztpraxis von Corinnas Tierarzt abgegeben mit ihren Geschwistern , die leider Alle an Parovirose dort verstorben sind …Sheila hat als Einzige überlebt und ein Zuhause gefunden bei Shar Pei Marley und seiner Familie …

 

 

 

 

 

 

 

Zeitgleich erreichte uns ein Notruf aus Südfrankreich von einer deutschen Familie, dass zwei Shar Pei umgehend ausziehen müssen, weil sie sich nicht mit den anderen Hunden im Rudel verstehen.

Auf die Schnelle hatten wir die Idee dass sie südlich reisen zu Corinna, denn dort war Platz. Der Besitzer hat sie „abgeliefert“ und Khaleshi die graue Schönheit hat den Umzug nicht verkraftet und ist kurze Zeit später an einem sehr starken Leishmaniose Schub verstorben.

Wir konnten ihr nicht mehr helfen. Lavender zeigte sich als die stärkere Kämpferin, obwohl schon älter, hat sie es besser verkraftet ihr Zuhause zu verlieren.

 

Auch Finn der Golden Retriever, bei dessen Vermittlung wir aktiv waren, hat es Angang Oktober geschafft in sein neues Zuhause zu reisen.

Wir hatten viele Bewerbungen für ihn und die Auswahl viel schwer aber wir haben die absolut richtige Familie für ihn finden können!

Er ist ein fröhlicher und sehr glücklicher Kasperkopf.

Hier auch ein Dankeschön, für das entgegengebrachte Vertrauen an die Tierschützer vor Ort, die tolle Arbeit machen und schon bei Bounty/Ashima aktiv waren.

 

 


Im November 2020

Die 1,00 Euro Aktion, November für Sami hat 228,86 Euro, zur Unterstützung der Tierarztkosten gebracht!

Sami wurde durchgecheckt, großes Blutbild und umfangreiche Kotuntersuchung gemacht, da er bei Ankunft in der Pflegestelle sehr unter Durchfall litt und er wurde kastriert.

 

 

 

 

 

 


Die Augenoperation für Barny war am 30. Nov. und verläuft erfolgreich!
Dank der zugesendeten „Vollausstattung“…und eure Unterstützung mit
der 1,00 Euroaktion im Oktober kann Barny jetzt sein Leben in vollen Zügen genießen!

 

 

 

 

 

Notfall Vito, der fast blinde Streuner, konnte bei Bojan in Bosnien unterkommen.

Für ihn suchen wir immer noch einen Platz in Deutschland.

 

 

 

 

 

 

 

 

Shafita, Notfall auf Kreta durfte ausfliegen!

Sie hat bei Renate, Nunu und dem Rentner Duque einen Pflegeplatz!

 

 

 

 

 

 

 

 

Bety, Shira und Xihur reisten am 28.Nov. aus Spanien an.

Xihur zu Simone auf Pflegestelle, Bety in ihr neues Zuhause .

Hier geht unser Dank an Ute Sch. die diese Adoption so klasse begleitet hat und auch weiter im Einsatz ist!

Shira, die jetzt Ruby heißt hat eine Pflegestelle mit Bleibeoption gefunden und sich dort sehr gut eingelebt!

Danke an Petra B. und an Sibylle für euren Einsatz!

 

auch …im November bekamen wir eine Anfrage zur Vermittlungshilfe

 


vom Tierheim Hilden für den kleinen Bill, der ja inzwischen einen Platz gefunden hat.

 

 

 

 

 

 

 

Was uns sehr freut denn im Jahr 2020 haben wir bereits mehrfach Anfragen auf/für Vermittlungshilfe von deutschen Tierheimen erhalten.
Das war nicht immer so und wir finden diese Veränderung sehr erfreulich und sagen auch hier einfach mal Danke für das entgegengebrachte Vertrauen!


Im Dezember 2020

Im Dezember durfte auch Titan, den wir auf Milan „ umgetauft“ haben, der 2 Jährige Shar Pei Mix aus der Perrera Cordoba umziehen

 

 

 

 

 

 

Sami, der FundPei aus Mansfeld, ist auch umgezogen kurz vor Weihnachten und hat sich super eingelebt in seine neue Familie.

Für ihn hat Sibylle sich so toll eingesetzt und auch seiner Pflegefamilie Jaeschke gilt unser besonderer Dank!

 

 

 

 

 

 

kurz vor Weihnachten hat Lavender noch ein Reiseticket bekommen aus Spanien nach Duisburg!

Die alte Dame hat wirklich großes Glück gehabt das sie jetzt einen ganz tollen Platz gefunden hat wo sie mit Liebe und guter Pflege zur Ruhe kommt.

 

 

 

 

 

 

Unsere Jahreskalender für 2021 hat auch eine tolle Summe erbracht: 1003,09 Euro

 

 

 

 

 

und der Tischkalender mit dem verrückten Virsum 136,62 Euro

 

 

 

 

 

Wir hatten die Weihnachtswichtelaktion mit sehr grosser Teilnahme! 

Alle NotPei auf Pflegestellen, aktuelle und Dauerpflegestellen, haben ein oder mehrere Pakete bekommen und die Freude war wirklich riesengroß!

Danke an Alle die mitgemacht haben!

 

 

 

 

 

Sibylle mit dem Futterhaus Leipzig hat eine tolle Spendenaktion ins Rollen gebracht für Buster und Sami mit der Summe von 732,90 Euro!

Auch das ist eine großartige Unterstützung bei den Tierarztkosten und wir sagen Danke an
Sibylle und die Kunden vom Futterhaus Leipzig.

Tolle Kunden zeichnen ein tolles Team und eine besondere Chefin aus.

 

 

 

 

 

Unsere reguläre 1,00 Euro Aktion für Dezember war für Xihur und es kam auch dabei eine tolle Summe zusammen von 630,90 Euro.

Xihurs Gesundheitszustand hat sich enorm verbessert und wir sind sehr glücklich dass er so eine tolle Pflegestelle gefunden hat.

Das regelmäßige Baden gehört zwar nicht zu seinen Lieblingsbeschäftigungen, aber er macht geduldig mit.

Seine Augen müssen noch operiert werden, da warten wir noch ab bis sich sein Allgemeinzustand noch weiter verbessert hat.

Nochmal unser dank an Simone M., die nach Chain/Jake nun dem guten Xihur die Chance gibt, ein tolles Leben zu führen.

Xihur ist einer unserer Langzeitsorgenkinder. Wir freuen uns so sehr für ihn.

 

 

Unsere 1,00 Euro Sonderaktion zum Jahresende für Josie hat den Abschluss im Dezember gemacht bzw. läuft noch in den Januar rein und es kamen bisher 755,06 Euro für Josies Klinikkosten zusammen!

Die Rechnungen sind zwar wesentlich höher, aber die Summe hilft sehr …

Josie ist wieder auf einem guten Weg der Heilung.

Es gab zwar zwischen Weihnachten und Neujahr einen Rückfall aber er ist überstanden.

Wir hoffen, dass die liebe Maus es gut übersteht und sagen ganz herzlich Danke an alle, die sich kümmern und sorgen.

 

Ja Ihr Lieben, viel ist es geworden, viel zu lesen, viel zu freuen.

Wir haben aktuell wieder Notfälle, um die wir uns natürlich kümmern und hoffen, dass Ihr uns auch für das Jahr 2021 beiseite steht.

Die Jahreshauptversammlung, welche ja letztes Jahr wegen Corona ausgefallen ist, steht an. Wir wissen noch nicht, wie, wann und wo wir sie verwirklichen können, da ja wegen Corona kein Ende in Sicht ist.

Wir werden Euch informieren.

Bis dahin wünschen wir Euch eine gute Zeit, kommt gut durch diese weiteren Einschränkungen.

 

Eure Karin und Heidi